Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste, sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Gesunder Schlaf als zentrale Behandlungssäule für Ihre Privatklinik

Gesunder Schlaf als zentrale Behandlungssäule für PrivatklinikenDer langjährig führende Schlafwissenschaftler Prof. Dr. William C. Dement (Schlafforschungs-Zentrum Stanford Universität, Kalifornien) hat es bereits 1998 anlässlich seiner Emeritierung auf den Punkt gebracht: „Nach 40 Jahren Schlafforschung habe ich keinen Faktor gefunden, der einen so großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit hat, als der Schlaf.

Über 90 Prozent unserer Gesundheit hängen vom Schlaf ab.“ Diese Feststellung wurde durch zahlreiche Studien in den letzten zwei Jahrzehnten bestätigt und weiter gestärkt. Zudem ist und bleibt der gesunde Schlaf auch aus medizinischer Sicht eine der wichtigsten „Arzneien“.

Denn nur im Schlaf werden die wichtigen Selbstheilungskräfte aktiviert welche letztendlich den Behandlungserfolg unterstützen.

 

 

Immer mehr Patienten leiden an Schlafstörungen

Im Gesundheitsreport 2017 der DAK-Gesundheitskassa (D) wurde in einer repräsentativen Umfrage erhoben, dass in Deutschland bereits 80 Prozent der Beschäftigten über einen schlechten, gestörten oder nicht mehr erholsamen Schlaf klagen. Schlafstörungen, nicht erholsamer Schlaf und Schlafmangel sind an der Entstehung der aktuellen Zivilisationskrankheiten maßgeblich beteiligt, da wichtige Regulations-, Reparatur- und Heilungsprozesse gestört werden und so die Entstehung von Herz-Kreislauf-Störungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes, Depressionen, Alzheimer, Krebs etc. begünstigen. So zeigt eine gewissenhafte Anamnese, dass sehr viele Patienten an einem gestörten Schlaf und in vielen Fällen an einer nicht diagnostizierten Schlafapnoe leiden. Dieses nächtliche Sauerstoffdefizit ist am Krankheitsgeschehen mitbeteiligt, führt zu Therapieresistenzen und verhindert immer öfter eine Ausheilung von Krankheiten.

Immer mehr Patienten leiden an Rücken-, Gelenks- und Muskelproblemen

Immer mehr Patienten leiden an Rückenschmerzen sowie Gelenks- und MuskelproblemenStress, falsche Ernährung, zu wenig Bewegung und orthopädisch unzureichende Matratzen-systeme fördern den Problemkreis rund um den Halteapparat der Patienten. In Zusammenarbeit mit Orthopäden und orthopädischen Kliniken ist die „Orthopädie des Liegens“ entstanden.

Wir erzielen mit einer passiven Orthopädie-Therapie während dem Schlaf einzigartige Erfolge bei der Ergänzung orthopädischer und physiotherapeutischer Behandlungen. Dies hat eine Beobachtungsstudie von Prof. Dr. med. Oliver Tobolski an seiner Klinik in Köln bestätigt.

Gerade bei Rückenschmerz-Patienten bei unspezifischen und nicht organisch bedingten Befunden kann dies zu erstaunlichen und anhaltenden Verbesserungen führen. Chronische Rücken-, Nacken-, Gelenks- und Muskelschmerzen sind nämlich potentielle Schlafstörer.

 

Detox benötigt metall- und chemiefreien Schlaf

Nur ein biologisch hochwertiger Schlaf gewährleistet die ausreichende und wirksame Ausschüttung der „Nachthormone“, insbesondere des Schlaf- und Schutzhormons Melatonin. Melatonin ist das beste natürliche Antioxidans und wirkt so gegen zu viele freie Radikale, die auch als Krebsauslöser im Verdacht stehen. Der Schlaf reguliert ebenfalls die Hormone Cortisol, Insulin und Testosteron, was in der Behandlung von Gesundheitsstörungen wichtige Faktoren sind. Diese Hormone sind für alle nächtlichen Auf- und Abbauprozesse und zur Entgiftung des Organismus sehr wichtig. Die Wirkung kann zudem massiv verbessert werden, wenn gleichzeitig für einen schlafbiologisch optimierten - vor allem „giftfreien“ - Schlafplatz gesorgt wird. Der „Industrie-Schlaf“ mit chemisch belasteten, oft metallhaltigen Matratzen, Kissen und Zudecken ist bereits zu einer der größten Gesundheitsgefahren für den Zivilisationsmenschen geworden. Viele Kliniken belasten die bereits gesundheitsgestörten Patienten, indem sie jede Nacht sieben bis acht Stunden lang industriell verarbeitete Matratzen und Bettwaren mit toxischen und krebserregenden Chemikalien verwenden. Die flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) und Reizgase gelangen über die Haut und Atmung in den Körper und reichern sich dort hauptsächlich im Bindegewebe an.

Metalle am Schlafplatz stören Schlaf und Gesundheit

In zahlreichen Privatkliniken werden auch Federkernmatratzen und Boxspringbetten eingesetzt. Die elektrisch leitfähigen Stahlfedern koppeln an die Strahlungsfelder des Hausstromnetzes sowie von Mobilfunk, W-LAN, DECT-Schnurlostelefone etc. an  und strahlen wie Antennen die ganze Nacht verstärkt auf den Körper und belasten den Patienten oder die Patientin zusätzlich. Dadurch wird unter anderem auch die Ausschüttung von Stresshormonen angeregt, was die Regeneration nachhaltig stört. Zusätzlich wird das natürliche Erdmagnetfeld, ebenfalls ein wichtiger biologischer Ordnungsfaktor und Schlafregulator, gestört. Diese Einflüsse beeinträchtigen nicht nur den Schlafprozess, sondern ebenfalls die nächtliche Entgiftung von Körper und Gehirn, die körperlich-psychische Regeneration und letztendlich den Behandlungserfolg. 

Der neue Trend in der Privatklinik – Schlaf als Therapie

Gesunder Schlaf als TherapieWer den Schlaf als zentrale Behandlungssäule auf höchstem Niveau therapeutisch nutzen will, bevorzugt den „Naturschlaf“, verwendet also ausschließlich organische, metallfreie und handwerklich verarbeitete Bettsysteme – wie unser unter Leitung von Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson entwickeltes SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept. Durch die Zusammenarbeit mit international bekannten Schlafmedizinern, Ärzten, Therapeuten, Gesundheitszentren und Kliniken ist die Wirksamkeit des 30-jährigen Knowhow und den „passiven Therapien im Schlaf“ längst bewiesen. Mit einem speziellen Klinik-Konzept kann jedes Patientenzimmer und jeder Klinik-Schlafplatz schlafbiologisch optimiert werden. Dabei sorgen unsere Naturmaterialien wie organische, bio-aktive Schafschurwolle in Unterbetten und Zudecken für ein trocken-warmes Bettklima und fördern so die Entgiftung des Körpers. Die großflächige Körpererdung (Earthing) führt zu 40 biologischen Effekten während dem Schlaf und versorgt den Körper mit freien Elektronen, die „oxidativem Stress“ entgegenwirken. Unser SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept entspricht in einzigartiger Weise allen bekannten organischen, schlafbiologischen, schlafmedizinischen, orthopädischen, bettklimatischen, elektrobiologischen Anforderungen an einen gesunden Schlaf. Deshalb wird SAMINA von immer mehr Ärzten und Experten als „gesündestes Bettsystem der Welt“ bezeichnet.

Schlaf-Gesund-Innovationen begeistern Ärzte und Patienten

Die in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. Karl Hecht (Berlin) entwickelte Weltneuheit SAMINA Gravity® (Schlafen in Schräglage) kann eine natürliche Lösung bei Schnarchen und Schlafapnoe sein und neben vielen anderen Vorteilen die Entgiftung von Körper und Gehirn fördern. Gleichzeitig wird die Ausleitung von toxischen Stoffen und Schwermetallen massiv unterstützt. Eine weitere Weltneuheit ist das zusammen mit der Paracelsus Medizinischen Universität Salzburg entwickelte SAMINA SoundLife Sleep System® (MusikMedizin im Schlaf). Spezielle, chronobiologisch wirksame Musikkompositionen, die über ein Sound-Kissen die ganz Nacht zugeführt werden, fördern den gesamten Schlafprozess und führen zu einer Synchronisierung der inneren Uhren. Dies ist ein großer Vorteil zur Aktivierung der körpereigenen Regulations-, Reparatur- und Selbstheilungsmechanismen. So können auch bereits bei einem stationären Aufenthalt alle Vorteile aus der fast 30-jährigen SAMINA Schlaf-Gesund-Forschung genutzt werden. Zusammengefasst unterstützen unsere Produktinnovationen die optimale Entgiftung sowie die Revitalisierung und Heilung von Körper und Gehirn während dem Schlaf.

Stressfolgeerkrankungen und Depressionen benötigen den besten Schlaf

Der Zusammenhang zwischen Schlafstörungen sowie Schlafmangel mit psychischen Erkrankungen, neurodegenerativen Krankheiten wie Alzheimer und insbesondere von Depressionen ist wissenschaftlich in der Zwischenzeit gut untersucht. Aktuelle Studien zeigen, dass ein Großteil aller Menschen mit Depressionen oder Burnout an Schlafstörungen oder nicht mehr erholsamen Schlaf leiden. Lange ging die Forschung davon aus, dass die Schlafstörung nur ein Symptom einer Depression oder eines Burnouts ist. Heute weiß man, dass eine eingeschränkte Schlafqualität mitursächlich für psychische Erkrankungen, insbesondere von Depressionen ist. Neueste Forschungsergebnisse zeigen nun, dass die gezielte Behandlung von Schlafstörungen zu bemerkenswerten Verbesserungen auch bei depressiven Menschen führt. Dies ist einer der größten Fortschritte in der Behandlung von Depressionen in den letzten Jahrzehnten. In diesem Zusammenhang wird das Privatklinik-Projekt „Clinicum Alpinum“ für Stressfolgeerkrankungen und Depressionen in Liechtenstein zu einem Meilenstein im Bereich der Privatkliniken. Dort wird das komplette SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept in alle 50 Patientenzimmer integriert. Das Clinicum Alpinum ist die erste Privatklinik weltweit, die den Bioenergetischen Schlaf® sowohl diagnostisch (Schlaflabor) als auch medizinisch-therapeutisch (Schlaf-Gesund-Coaching) nutzt.

Die Zeit ist reif – auch für Ihre Klinik?

Dies sind alles triftige Gründe, weswegen es sich für die Verantwortlichen von zukunftsorientieren Privatkliniken lohnt, das 30-jährige Knowhow des Schlaf-Gesund-Pioniers und SAMINA Gründers Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson in das bestehende Behandlungskonzept zu implementieren. Dadurch wird bereits während der Aufenthaltszeit und der Behandlungen die biologisch bestmögliche Schlafqualität erreicht.  Der nächtliche Schlaf hat die lebensnotwendige Funktion verschiedene Giftstoffe, die wir tagsüber über Ernährung, Wasser, Umwelt, Medikationen etc. in den Organismus aufnehmen, zu neutralisieren, abzubauen und zur Ausscheidung aus dem Körper vorzubereiten. Dadurch regenerieren sich die Zellen aller Organsysteme, die tagsüber hoch aktiv waren und hauptsächlich in der Nacht ihre Ruhephase haben, viel besser. Dies gibt neue Energie für den Tag und unterstützt so jede medizinisch-therapeutische Maßnahme und letztendlich die Genesung des Patienten.

Schlafbiologische Optimierung bestehender Schlafplätze

Die SAMINA Schlaf-Gesund-Philosophie ist ein ganzheitliches Zusammenspiel von „Schlaf-Gesund-Hardware“ und „Schlaf-Gesund-Coaching“. Die wichtigsten Schritte sind dabei in bestehenden Zimmern: 

  • Schlafbiologischer Check in der Klinik zur Bestimmung der Ausgangslage
  • Optimierung von Schlafräumen, Schlafplätzen und Schlafumfeld
  • Einsatz von ganzheitlichen Schlaf-Gesund-Konzepten mit hochwertigen chemie- und metallfreien Schlafsystemen, die allen biologischen, schlafmedizinischen, orthopädischen, bettklimatischen und elektrobiologischen Anforderungen entsprechen und den Schlaf auf allen Ebenen messbar verbessern, wie dies beim SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept der Fall ist (Prof. Dr. med. Karl Hecht, Berlin)
  • Umsetzung eines schlafbiologischen Verdunkelungs-Konzeptes sowie Umsetzung/Optimierung eines schlafbiologisches Beleuchtungs-Konzeptes

 Bei Renovationen, Neu- und Umbauten:

  • umfassende bau-, elektro- und schlafbiologische Beratung von Architekten-, Handwerker- und Bau-Teams
  • Verwendung von ausgewählten, vorzugsweise natürlichen Bau- und Einrichtungsmaterialien für ein öko-harmonisches Wohlfühl- und Schlafraum-Klima
  • Installation abgeschirmter Elektrokabel für ein elektrosmogarmes Wohlfühl-  und Schlafraumklima
  • Installation eines schlafbiologischen Nachtbeleuchtungskonzeptes für nächtliche WC-Gänge mit geringem Weckeffekt
  • Installation spezieller „GREEN-Schalter“ mit dem alle Stand-by-Geräte während dem Schlaf ausgeschaltet werden können
  • Installation spezieller Ladestationen für Handy, iPod, iPad etc. außerhalb der Schlafbereiche etc. 

Auf Wunsch kann zusätzlich eine ambulante Schlafdiagnostik aufgebaut werden und interessierte Ärzten und Therapeuten werden in einem Seminar von Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson zum „Zertifizierten Schlaf-Gesund-Coach“ ausgebildet.

Nehmen Sie noch heute mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie mit Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson für Ihre Klinik einen Besuchs- und Beratungstermin.